top of page
Kreidung Up

BLOG

NEWS & INPUTS 

Swiss Olympic Ethik-Kompass

Aktualisiert: 25. März

Wir freuen uns sehr, dass Frau Karin Iten, Expertin Prävention, bei Swiss Olympic und Frau Franziska Leemann, Fachspezialistin Kommunikation Ethik im Sport bei Swiss Olympic uns folgenden Kurztext für Erziehungsberechtigte zum neu erarbeiteten Ethik-Kompass zur Verfügung gestellt haben.






Irritationen im Sportalltag: Wie Erziehungsberechtigte und ihre Sportkinder mit dem Ethik-Kompass mehr Sicherheit und Orientierung finden

 

Im Schweizer Sport soll die Würde aller beteiligten Menschen an erster Stelle stehen. Sportkinder, Athlet*innen, Trainer*innen, Erziehungsberechtigte und alle Beteiligten brauchen einen gesunden, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sport. Ethikverstösse und Grenzüberschreitungen haben hier keinen Platz. Der Swiss Olympic Ethik-Kompass sensibilisiert, informiert und ermutigt zu ethischem Handeln und verbessert so die Qualität im Sport. 

 

Aber was heisst das genau? Ethisches Handeln erfordert das gemeinsame Nachdenken über das gute Mass. Sowohl ein «zu viel» an Macht, Idealen, Nähe oder Druck, aber auch ein «zu wenig» kann die Würde verletzen.

 

Das Beispiel von Hannes, 14-jährig, zeigt, dass in seinem Club einiges unklar ist:Hannes wurde nicht für den Wettkampf selektioniert. Er ist sehr enttäuscht, da er sich gute Chancen ausgerechnet hat und vom Trainer immer entsprechende Signale bekommen hat. Die Kriterien für die Selektion sind äusserst schwammig. Er weiss gar nicht so genau, weshalb er nicht teilnehmen kann. Hannes verliert an Motivation.

Die Situation ist irritierend und im grauen Bereich. Die Unsicherheiten sollten zeitnah von Hannes und seinen Eltern zusammen mit dem Trainer, im Team oder auch mit der Leitung besprochen werden. Dabei soll nicht Hannes im Zentrum sein, sondern die herausfordernde Situation. Was sind Gos und No-Gos? Gibt es ein gemeinsames Verständnis zu Professionalität und ethischem Verhalten?

 

Werden Risiken im Graubereich besprochen und Verhaltensrichtlinien klarer abgemacht, wird die Selektion im kommenden Jahr keine Irritationen mehr auslösen. Bleiben sie jedoch unbesprochen, kann die Selektion in den orangen Bereich eskalieren, wo Ethikverstösse gemäss Ethikstatut beginnen.

 

Der Swiss Olympic Ethik-Kompass ist Orientierungshilfe, Handlungswegweiser und Sensibilisierungstool. Anhand von beschreibenden Begriffen und konkreten Beispielen zeigt der Kompass auf, wie eine entsprechende Situation einzuordnen ist. Liegt sie im grünen, grauen, orangen oder roten Bereich?

 

Betroffene und Beteiligte finden hier konkrete Tipps, Hilfestellungen sowie Handlungsmöglichkeiten. Denn Hinschauen allein schützt nicht – es braucht immer den Mut zum Handeln.

 

Jetzt mehr erfahren

·       Swiss Olympic Ethik-Kompass swissolympic.ch/ethik-kompass

·       Erklärvideo: Wie funktioniert der Swiss Olympic Ethik-Kompass? https://youtu.be/2vqOgHsDdxg?feature=shared

·       Podcast-Folgen: Zum Ethik-Kompass und den vier Kernthemen Macht, Ideale, Nähe und Druck Swiss Olympic - Podcast Folgen

 


60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page